Die "Fuzzies"

Die Fellentwicklung bei den Bengalkatzen durchläuft mehrere Stadien, die ja nach Tier unterschiedlich ausgeprägt sein können.
Wenn die Kitten geboren und trocken sind, erkennt man meist klar und deutlich ihre Zeichnung, allerdings fehlt den Rosetten noch ihre Verschiedenfarbigkeit und man kann als Züchter nur anhand der Anordnung und Ausprägung der teilweise komplett schwarzen "Spots" erahnen, welche Schönheit einmal aus dem Kleinen werden wird.
Ab der 3. - 4. Woche kommen die Kitten in ihre "Fuzzies" (engl. für "verschwommen, unscharf"). Die Zeitspanne dieses Fellstadiums kann unterschiedlich lang und verschieden stark ausgeprägt sein. Sie fällt aber meist leider genau in die Zeit, wenn Interessenten sich "Ihr" zukünftiges Familienmitglied aussuchen möchten. So fällt es verständlicherweise oftmals schwer, eine Entscheidung fürs Leben für ein Kitten zu treffen, das im Augenblick vielleicht nicht ganz so aussieht, wie man es sich vorgestellt hat und wie auch Mama und Papa des Wurfes aussehen.
Da kann sich der zukünftige neue Besitzer aber getrost auf die weitere Entwicklung des Katzenkindes verlassen: SEIN Kitten wird einmal genau zu der Schönheit werden, die er sich gewünscht hat!
Abgeschlossen ist die Fellentwicklung bei den Bengalen frühestens im Alter von 9 Monaten, wenn die einstmals so verwaschen wirkenden Kitten ihre endgültige atemberaubende Klarheit wiedererlangt haben.

Hier nun ein paar Fotos, die die beschriebene Entwicklung verdeutlichen:

Eine Bengalkatze mit marble-Zeichnung:
... als etwa 6 Wochen altes Kitten
... und als erwachsene Katze
Alles wird gut!
Unsere Bengalen verhalten sich auch hierbei ganz wie die Natur es vorgesehen hat:
Klick